Wölfe verlieren kampfbetontes Match gegen Bruck

Sportplatz Bruck - Bei gefühlten 35 ° Celsius im Schatten mussten die Akteure beider Mannschaften auf das Spielfeld. Es ging zwar um nichts mehr, jedoch wollten beide Mannschaften den Sieg einfahren. 

Um 17:00 wurde das Match angepfiffen und die Mannen des SCW nahmen das Heft in die Hand. Man erspielte sich Chance um Chance, konnte jedoch nichts zählbares kreieren. Gegen den Spielverlauf erzielten die Brucker aus abseitsverdächtiger Position die Führung - 1:0. Mit dem Pausenpfiff konnten die Wölfe den Rückstand, in Person von Yüksel Sariyar, egalisieren - 1:1. 

Nach der Halbzeitpause war es abermals Yüksel Sariyar, der den SCW in Führung brachte 2:1. Keine fünf Minute später kullerte ein Schuss aus gut 20 Metern in das Tor der Wölfe - 2:2. Im direkten Gegenzug wurde Alberin Kokollari im Strafraum gelegt und der unparteiische gab Elfmeter. Markus Holemar verwertete den fälligen Elfmeter - 3:2. In der 83. Minute glichen die Brucker durch einen Schuss aus rund 40 Metern aus - 3:3. Nun entwickelte sich in den Schlussminuten ein offener Schlagabtausch. In der 88. Minute hatte Alaa Hawas den Siegtreffer auf dem Fuß, konnte den Ball jedoch aus kurzer Distanz nicht über die Linie drücken. Im Gegenzug machten es die Brucker besser. Abdulah Spahic tänzelte durch die Abwehr der Wölfe und schnürte in Minute 91 drei Punkte für die Brucker - 3:4. 

 

Fazit: Beide Mannschaften hätten gewinnen können. Die jungen Brucker hatten schlussendlich den Hauch mehr Glück auf ihrer Seite. 

 

Tore

  • 0:1 Florian Puchinger (30.)

  • 1:1 Yüksel Sariyar (45.)

  • 2:1 Yüksel Sariyar (66.)

  • 2:2 Abdulah Spahic (71.)

  • 3:2 Markus Holemar (75.)

  • 3:3 Ziajan Sharifi (83.)

  • 3:4 Abdulah Spahic (91.)

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload

  • Facebook App Icon

© 2018 SC Wolfsthal